Ferien auf….. Pangangan

Ausblick vom Isla Hayahan Resort auf Pangangan
Ausblick vom Isla Hayahay Resort auf Pangangan

Kann sich noch jemand an die Fernsehserie „Ferien auf Saltkrokan“ erinnern? Nein? Ich schon! Mir fällt die Serie jedesmal ein, wenn ich auf die Insel Pangangan fahre und vor ein paar Tagen war es mal wieder soweit…

Pangangan ist eine kleine vorgelagerte Insel von Bohol und nicht gerade das, was man sich unter einer tropischen Ferieninsel vorstellt. Es gibt keine ausgedehnten, breiten Strände, nur schmale Streifen von Sand, inmitten von Felsen. Eigentlich ist es auch keine richtige Urlaubsinsel, stattdessen gibt ein paar kleine Dörfer, wo fast nur Einheimische wohnen, sowie ein paar Expats, mit ihren philippinischen Frauen.

Die Insel liegt in Sichtweite zur eher bekannten Insel Cabilao, somit sind auch Tauchausflüge zu den bekannten Riffen dort, von Pangangan aus möglich.

Aber es gibt auch ein paar kleine Resorts, für den Fall, daß sich vielleicht doch mal ein Tourist auf die Insel verirrt. Eines davon ist das Isla Hayahay Beach Resort & Restaurant. Das war auch das Ziel meines Ausflugs. Im Isla Hayahay hat man seit meinem letzten Besuch (ist schon ein paar Jahre her) sogar einen kleinen Swimmingpool gebaut. Dafür ist die Tauchbasis ausgezogen.

Das Isla Hayahay Resort kann man sogar Buchen: Isla Hayahay Beach Resort

Das Isla Hayahay Beach Resort auf Pangangan
Das Isla Hayahay Beach Resort auf Pangangan

Tauchlehrer Rene, der die Tauchbasis im Hayahay Resort betrieb, hat sich, etwa 100 Meter weiter, inzwischen selber ein Stück Land gekauft und ist gerade dabei, darauf ein kleines Resort mit Restaurant & Tauchbasis zu bauen. Das Restaurant mit Wohnhaus ist schon in Betrieb und wenn man sich einen Tag vorher anmeldet, kann man auch mit ihm Tauchen gehen. Ein eigenes Boot für die Tauchausfahrten, steht auch bereit. Die beiden Bungalows, die geplant sind, sollen noch in diesem Jahr fertig werden.

Straße nach Pangangan, Bohol
Über diesen Damm gelangt man nach Pangangan

Wie kommt man nach Pangangan? Von Tagbilaran aus sind es rund 50 km an der Küstenstraße entlang, bis zu dem Ort Calape. Dort biegt man dann links ab und fährt über einen aufgeschütteten Damm auf die Insel. Für alle die, die früher schon mal auf der Insel waren: Die Straße über den Damm ist nun fast fertig, so daß man nicht mehr über eine Schlaglochpiste dorthin fahren muß.