Neulich am Alona Beach

Der Alona Beach auf Bohol
Der Alona Beach auf Bohol

Schon wieder ein paar Wochen her, da war ich mal für einen Tag am Alona Beach und was soll ich sagen?  “ Man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht“ – oder besser:“ man sieht den Horizont vor lauter Booten nicht“.

Tauchboot neben Tauchboot und Tourboot neben Tourboot. Die Touristen selbst, die mit den Booten eigentlich fahren sollten, sieht man eher weniger. Irgendwie fand ich es nicht mehr so schön, wie es dort mal war. In Strandmitte, wo die Straße ankommt, haben sie , wie angekündigt, ein paar Buden abgerissen, die wohl zu nah am Wasser standen aber richtig aufgeräumt haben sie danach wiederum nicht.

Da sind immer noch die Betonflächen zu sehen und ein Haufen Bauschutt liegt auch noch rum. Ich weiß nun zwar nicht genau, wann die Buden abgerissen wurden aber ich denke, das ist schon etwas länger her. Einige der Bauten, Restaurants und Hotelanlagen, machen einen etwas verwahrlosten Eindruck und könnten zumindest mal einen neuen Anstrich vertragen.

An einem Strandende dann noch der verlassene und in sich zusammen gefallene Tauchshop von Atlantis Divers, die jetzt nur noch am gegenüberliegenden Strandende operieren. Was ist da los? Haben die nicht genug Touristen oder kommt da wieder die philippinische Mentalität in Sachen Pflege und Wartung zum Vorschein?

Tour und Tauchboote am Alona Beach, Panglao Island, Bohol, Philippinen
…und die Schattenseite: Blickt man in Richtung Meer, kann man fast den Horizont nicht mehr sehen
Unaufgeräumte Baustelle in Strandmitte
Unaufgeräumte Baustelle am Alona Beach, ausgerechnet in Strandmitte

Der Alona Beach war eigentlich immer das Aushängeschild von Bohol und war bekannt als einer der schönsten Strände auf den Philippinen überhaupt, und nun? Also ich habe da schon schönere Strände auf den Philippinen gesehen…

 

16 Kommentare

  1. Hallo Gerd ,
    da muss ich Dir absolut recht geben . Ich war vor kurzem auch da und ich frag mich wirklich , wie man da Urlaub machen kann. Letzten Sonntag stand im Bohol Chronicle , dass sie vermutlich von jedem der runter zur Beach will Eintrittsgeld haben wollen. Auch die Taucher sollen demnächst zahlen . Frag mich nur für was.Die Beach war mal schön. Den Besitzer vom Alona-Palm , das war der Abschnitt der noch am saubersten war , den haben sie auch vertrieben , ist jetzt ein Koreaner drin . Wenn ich nur 3 Wochen Urlaub hätte , würde ich auf einer anderen Insel oder Thailand vorziehen .
    Gruß Hans .

    PS. was macht Dein Internet ?

  2. Hallo Hans, Internet ist seit Gestern Abend wieder da. Ich hoffe das bleibt auch so.
    Das sind ja traurige Aussichten am Alona Beach. Wenn die Polit Geier anfangen einzugreifen, geht alles kaputt.

  3. ups…da sieht es ja gräuslich aus…
    das mit den gebühren …reine abzocke!!!!!

    gerd… euch noch eine schöne restzeit auf auf den philippinen…
    einen guten heimflug nächste woche…

    lg evi 🙂

  4. Stimmt auch ich war 05.2010 an dem Strand, hatte die Bilder vom Internet im Kopf und fragte mich, ob ich hier wirklich richtig bin.
    PS. ich war aber auch in Boracay und muss sagen, das nimmt sich nicht viel, hab extra Fotos gemacht. Überall Mülltüten und sonstiger Abfall im weltberühmten White Beach. Echt schade.

  5. hallo gerd
    deswegen fahre ich nicht mehr nach panglao ,sondern liber zu rene in der nähe von calape.sauber und gut organisiert dort.
    gruss uwe

  6. stimmt was ihr da sagt, war schon 10mal in den letzten 5jahren dort es wurde alles schlechter und dreckiger nur noch abzocke ,gruss mike

  7. hallo gerd und der rest ,
    war im oktober 010 in bohol – alona beach – ich weiss ja nicht wie es dort sonst aussah, aber in punkto sauberkeit fehlt dort einiges. von abzocke kann ich nicht reden, ist halt nicht so preiswert wie in bogo und cebu, aber preis leistung stimmt. die leute sind auch nett und zuvorkommend. werde wohl im nächsten jahr wieder dort aufschlagen.
    gruß frie.

  8. hallo gert
    hast du vieleicht mal ne adresse von rene oder sowas ähnliches?danke schonmal
    gruß Klaus

  9. hallo loonfan klaus
    rene befindet sich zur zeit in deutschland auf besuch.webseite ist aber weiterhin erreichbar.
    gruss uwe

  10. Hi Gerd,
    Bin nun seit einen Jahr bald auf Panglo arbeite dort in einem Diveshop über die hight season. Folgendes kann ich dir dazu sagen.
    Das mit den Gebühren damit man an den Alona gelangt ist dummes Gerede. Es gab eine Zeit wo der Mayor eine Gebühr erhoben hatte, dies aber nur für Taucher (peso 100.- und 50 für Schnorchler). Der Alona Beach hat keinerlei Gebühren. Da der Mayor sehr „sehr“ korrupt ist und auch nicht mehr eine allzu lange Lebenserwartung hat (totkrank) versucht er so viel Geld abzschöpfen als möglich. (na ja welcher Mayor nicht). Die Diveshops, welche sich für einmal aufgerafft haben und sich zusammengetan haben, hatten diese „Reeftax“ vor Gericht gezogen. Grund dafür ist, dass die Reeftax fast zu 100% in die Tasche des Mayors geflossen ist. Da diese gerichtlichen Verhandlungen in diesem wunderschönen Land nun auch so schnell vorangehen wie alles Andere hängt dies noch heute. Aber es gibt darin ja auch seine Vorteile, da während dieser Zeit dem Mayor untersagt ist diese Tax zu erheben. Also ist alles vorderhand beim Alten. Es wäre ja nicht so, dass die Tauchgäste und Schnorchler ein Problem damit hätten die Tax zu entrichten wenn sie dann auch ins Reef investiert würde, und das verlangen die Diveshops von Alona. Alona ist ja eingentlich immernoch ne Ausnahme betreffend keine Reeftax, wenn ich da mal Inseln wie Apo, Malapasqua etc ansehe, da drückst du 200.- bis 500peso Tax ab, wenn du dann noch für ein BBQ ne Insel betrittst gleich nochmals.
    Momentan ist es so, dass pro Diveboot eine sehr humane Tax in Balicasag entrichtet wird, dort zahlt man die aber auch gerne. Dort haben sie Sanctuaries und Bojen gesetzt, also es wird nicht mehr geankert. Find ich genial und da zahlt man ja auch gerne ne Gebühr oder?

    Betreffend Alona Beach: Da hast du vollkommen recht, da der Mayor nur noch aus selbstinteresse handelt fliesst praktisch nix zurück wärend aber die Taxen steigen und diverse Bars Auflagen bekommen um Mitternacht zu schliessen. Tja, er weiss das er sich besser verschanzt glaube sonst würde er noch schneller Ableben wenn er sich zeigen würde 🙂
    Die Fotos die du geschossen hast sind tüpisch, auch wenn ich sagen würde haste gerade den dümmsten Moment erwischt. Bangkas sind viele das stimmt, aber der Abriss war nicht lange da. Die Shops und Restaurants reinigen die Abfallstelle aus Eigeninteresse fleissig weg.
    Atlantis Divers: Der ist mittlerweilen Vermietet soweit ich weiss. Problematic dort sehe ich halt beim Chef. Hatte da guten Kontakt in den Shop und konnte einiges sehen möchte dies hier aber nicht breitschlagen. Fact is, ich hab den Chef schon rasten sehen und der rastet so was, dass hätte ich nicht geglaubt. Der Manager des Diveshops, ein wirklich super kerl, hatte wohl dann spätestens wo die Lohnzahlungen nicht mehr regelmässig waren gekündigt. Hatte dann geschäftlich mit den neuen Mietern kontakt kann und möchte nach so kurzer Zeit kein Urteil abgeben.

    Alona boomt, und das ist halt so wie überall die Idülle die man von früher kennt verschwindet. Aber doch gehe ich immer gerne wieder nach Alona. Wenn du die totale Ruhe mit super Strand suchtst dann gehe zum BBC (Bohol Beach Resort) rüber dort bekommst du sie. Preise finde ich in Alona nach wie vor sehr OK.
    Grüsse Bruno

  11. Hallo Bruno,
    der Bericht ist ja jetzt schon ein gutes Jahr alt, da sollten Sie die Baustelle inzwischen hoffentlich aufgeräumt haben. Ich war selber im Januar oder Februar das letzte mal dort, einen Bekannten Besuchen, der dort Urlaub machen wollte und hatte wenig Zeit mich dort umzusehen.
    Mein Bekannter war schon nach der 1. Nacht in die 2. Reihe umgezogen, da man ihm für ein sehr einfaches Zimmer 3500 Peso abgenommen hatte. Billigeres war bei Ankunft bei Dunkelheit nicht zu bekommen. Der fühlte sich auch abgezockt. Ansonsten kann man sagen, der Strand war früher einfach mal schöner und hat sich nicht gerade zu seinem Vorteil entwickelt.
    Allerdings waren in diesem Jahr wesentlich mehr Touristen am Strand zu sehen, als im Vorjahr.

  12. @ger
    geh doch mal auf die seite philippins.info dort bekommt man noch billige zimmer oder cottages.ich halte mich persönlich immer noch fern von panglao,ist mir zu voll.(und natürlich die abzocke)

    gruss uwe

  13. panglao, einer der schönsten strände auf den philippinen. ich war 2000 das erste und letzte mal dort. damals war es ein ruhiger strand. ich dachte mir damals schon, wenn dass einer der schönsten strände dort sein soll, wie schauen dann die hässlichen aus?
    mir hat dieser strand damals als ruhiger strand schon nicht gefallen, und wenn ich jetzt die bilder so sehe!?!?!? es ist nicht schöner geworden. werde sicher einmal dorthin um zusehen wie es sich verändert hat.

Kommentare sind deaktiviert.